Archiv der Kategorie: Aktuelles

Erfolg beim Fußball-Turnier der Weiterbildungskollegs in NRW – die ARS holt den Pokal nach Köln

Am 02.07.2019 fand wieder einmal das Fußballturnier der Weiterbildungskollegs in NRW statt. Diesmal an historischer Stätte: in der Glückauf Kampfbahn Gelsenkirchen, der ursprünglichen Heimat von Schalke 04. 

Es hatten sich insgesamt zehn Mannschaften zum Turnier, von Minden bis Aachen, gemeldet. Nachdem unsere Mannschaft durch eine ÖPNV-Verzögerung etwas verspätet eintraf, hatten wir nur wenig Vorbereitungszeit: Ein wenig warm machen und schon ging es los ins Turnier. Die Gruppenphase wurde in zwei 5er-Gruppen ausgetragen, in der jeder gegen jeden spielte. Der Angriffswucht und der mannschaftlichen Geschlossenheit der ARS-Köln hatte nur der spätere Endspielgegner, Gelsenkirchen 1, etwas entgegen zu setzen. Das Spiel endete mit 2:2 -unentschieden. Die anderen Gruppengegner wurden alle zu null vom Platz gefegt. Auch die Lautstärke der Unterstützung von außen und der Jubel wurde von keiner der anwesenden Mannschaften übertroffen.

Die ersten zwei Mannschaften der Gruppen spielten anschließend über Kreuz die Halbfinale. Im ersten Halbfinale standen sich Gelsenkirchen 1 und Dortmund 1 gegenüber – der Ruhrgebietsklassiker schlechthin. Da am Spielende die Partie noch nicht entschieden war, gab es Elfmeterschießen. Gelsenkirchen 1 hatte dabei das Glück auf seiner Seite und gewann die Partie. 

Im zweiten Halbfinale trafen Essen 1 und die ARS Köln aufeinander. Auch dieses Spiel konnte nicht in der regulären Spielzeit entschieden werden und es ging auch hier in das Elfmeterschießen. Dabei kam es zu einer Premiere: Nach einem Pfostenabpraller beim letzten der fünf Elfmeter der Kölner, konnte nicht geklärt werden, ob der Ball die Linie überquert hatte. Hier kam es zum ersten Einsatz der (Handy)-Torkamera. Einer der Zuschauer hatte den Elfer gefilmt und so konnte geklärt werden, dass der Elfer der ARS-Köln die Linie nicht überquert hatte. Das Turnier der WBKs in NRW stand also auch in Hinsicht technischer Unterstützung der Bundesliga und der Champions-League in Nichts nach!

In den folgenden drei Elfmetern konnten sich die Kölner nun knapp durchsetzen und ins Finale gegen Gelsenkirchen 1 einziehen. Nun machten sich die durch die Dauer des Turniers und die damit verbundenen Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Köln wirkte, bedingt durch die bessere Wechselstrategie, wesentlich frischer als Gelsenkirchen und konnte so am Ende das Finale für sich entscheiden.

So konnte die Mannschaft der ARS Köln Pokal, Urkunde und Medaillen in Empfang nehmen. Die Spieler ließen es sich nicht nehmen, trotz schulfrei wegen des Turniers, den Pokal und die Urkunde noch in die Schule zu bringen und dort ihren Sieg zu feiern.

Wir möchten uns nochmal herzlich bei den Gelsenkirchener Veranstaltern für die Organisation eines perfekten Turniers in einer traditionsreichen Spielstätte bedanken:

Es war ein Toller Tag bei Euch, Danke dafür!                                    Uwe Stellmacher

Sommerfest am 26. Juni 2019

In der vergangenen Woche wurden die Absolventen des 4. Semester mit einem Sommerfest würdig gefeiert und verabschiedet. Bei angenehmeren Temperaturen als in den Tagen davor, fand das Sommerfest erstmalig auf dem vorderen Schulhof statt. Zunächst gab es das offizielle Programm, bei dem die Studierenden des 4. Semesters im Mittelpunkt standen.

Die Schulleiterin, Frau Nelles, und die Semesterleiterin, Frau Hell, würdigten in ihren Ansprachen die erreichten Leistungen der Studierenden und gaben ihnen noch ein paar hilfreiche Tipps mit auf den zukünftigen Weg. Bei der anschließenden Zeugnisausgabe war der Jubel doch groß, fast 50% der Absolventen haben die Qualifikation auf ihrem Zeugnis stehen und die anderen freuten sich ebenso darüber, dass mit diesem Tag nun endlich die FOR in der Tasche haben. Und auch das sei gesagt: der Jahrgangsbeste hatte einen Notendurchschnitt von 1,0.

Nach dem offiziellen Programm gab es es die Feier für alle und mit allen. Der Vk1 von Frau Alborova sorgte am Grillstand für das leibliche Wohl aller Anwesenden. Neben Grillfleisch gab es diverse Salate und andere Beilagen. Aber auch für Getränke war ausreichend gesorgt. Dank Frau Erdidal, die es schaffte, trotz Außentemperaturen von fast 30 Grad, ständig eisgekühlte Getränke bereitzuhalten. Und natürlich wurde ausgiebig gefeiert und getanzt. Die Musikanlage wurde von unserem DJ Marcel betreut und ordentlich auf Touren gebracht. Es gab Gesangseinlagen und Instrumentalstücke, die vom anwesenden Publikum ordentlich beklatscht wurden.

Alles in allem war es eine sehr gelungene und ausgelassene Feier. Danke an die vielen Helfer, die zum Gelingen des Sommerfestes beigetragen haben. Danke auch an die Nachbarn, die uns trotz der lauten Musik ausgehalten haben. Sie werden beim nächsten Mal mit eingeladen!

Kreatives Schreiben im Deutschunterricht

Vergnügungen und Ärgernisse 

Der VKA hat im Deutschunterricht Gedichte zu den Themen „Vergnügungen“ und „Ärgernisse“ geschrieben. Unten findet Ihr das Original-Gedicht von Berthold Brecht. Wir finden: Das können wir auch! Was meint Ihr? 

VERGNÜGUNGEN (von Bertolt Brecht) 

Der erste Blick aus dem Fenster am Morgen
Das wiedergefundene alte Buch
Begeisterte Gesichter
Schnee, der Wechsel der Jahreszeiten
Die Zeitung
Der Hund
Die Dialektik
Duschen, Schwimmen
Alte Musik
Bequeme Schuhe
Begreifen
Neue Musik
Schreiben, Pflanzen
Reisen
Freundlich sein

Ärgernisse
 
Ich bin mit einem Freund verabredet
Er kommt zu spät
Essen verbrannt
Beim Schwarzfahren erwischt
Strafe zahlen
Am Fahrrad einen Platten haben
Regenschirm vergessen
Schlechte Noten bekommen
Unterbrechung in einem Gespräch
Hausschlüssel vergessen
Beim Essen auf die Zunge beißen
Beim Gemüseschneiden  
In den Finger geschnitten

Ärgernisse 
 
Ist das das Leben, das du möchtest? 
Kein Ziel
Keine Arbeit
Kein Geld 
Sich ärgern
Nicht schlafen
Nicht essen
Schlechte Noten
Rauchen
Nicht einschlafen können
Trinken
Sich schlecht fühlen
Keine Lust
Sich in der Dunkelheit einsperren

Ärgernisse
Wie kalt ist es heute
Ich mag den Winter nicht 
In meinem Zimmer
Ich kann kaum aus dem Bett kommen
Erkältung
Schlechte Laune 
Hass
Traurigkeit
Unglück
Trauer
Weh 
Unmut
Störung
Unruhe
Reizung
Nase läuft
Müde 
Fluch
Abneigung
Einfach eine Katastrophe 


Ärgernisse 
Abends, wenn ich zur Schule gehe
Und der Zug zu spät kommt
Wenn ich kein Geld habe
Einkaufen gehen mit Frauen
Sie brauchen lange Zeit
Wenn meine Freunde Führerschein haben
Und ich nicht
Viele Briefe vom Jobcenter
Lärm in der Klasse
Jemand spricht mit mir über Religion
Der Chef sagt: „Arbeite schneller!“ 
Auto mit trauriger Musik fahren
Wenn mein Freund meine Haare anfasst
Schlechte Noten
Wenn ich alte Menschen auf der Straße sehe
Die Geld suchen

(Hossein, Vka)

Vergnügungen 
Wenn das Wetter gut ist und ich mich 
Mit meinen Freunden treffe 
Wenn ich was Lustiges mache und meine Mama Zum Lachen bringe 
Am Abend bei lauter Musik Auto fahren 
Mit meinem Bruder Sport machen 
Wahre Liebe 
Treue 
Freunde 
Meine Schwestern sehen 
Gute Noten 
Ein Ausflug mit meiner Lehrerin und Schulkameraden 
Meinem Freund die Haare schneiden 
Mit meiner Freundin ins Kino gehen 
 (Khidir, Yassin & Yassin, Vka) 

Vergnügungen 
Wen vermisst man in diesem Leben?  
Singen 
Erinnerungen
  Reisen
 Moderne Musik
 Sport
 Kennenlernen
 Fotografieren
 Chatten
  Chillen
 Lieder schreiben
 Heimweh
 Feiern
  Das Leben ist nicht einfach
  Frieden
 Selbstständig sein 
(Hasan, Rustam und Salohodin, Vka) 


Vergnügungen
Wo ist meine Mutter? 
Die Familie 
Phantasialand 
Das Licht 
Schönes Wetter 
Essen 
Sport 
Freunde treffen 
Spazierengehen 
Arbeiten 
Gute Noten 
Die guten Lehrer 
Kino  
Kaufen 
Kämpfen 
Die Sonne  
(Marius, Majida & Hossein, Vka)

Vergnügungen
Sport  
Schwimmen 
Essen 
Reisen 
Wochenende 
Musik  
Familie 
Spaß haben 
Schlafen  
„Mama, eine Spende für mich?“ 
Spazierengehen mit Freunden 
Abends spät mit lauter Musik mit  
Dem Auto spazieren fahren 
Freiheit 
Geld verschwenden 
Richtige Liebe  
(Oana, Anzolo, Sefian, Vka)

SV tagt zum Thema Schulentwicklung

Am Dienstag, den 14. Mai tagte die SV der Abendrealschule. Unter anderem wurde ein neuer stellvertretender SV-Sprecher gewählt und es gab weitere Infos zum Projekt Schulzeitung. Den Schwerpunkt der SV-Sitzung bildete jedoch das Thema Schulentwicklung. Hier ging es um künftige Planungen am Schulstandort nach Auszug der beiden anderen Schulen (Grundschule und Realschule am Rhein) ab Sommer 2019.

Unter anderem wurde ein mögliches neues Unterrichtskonzept, welches ab Sommersemester 2019/2020 zum Einsatz kommen soll, heiß diskutiert. Die angedachten veränderten Unterrichtszeiten sorgten bei den Studierenden für viele Bedenken. Arbeitszeiten, die nicht berücksichtigt würden, sowie das spätere Unterrichtsende stünden dem neuen Konzept gegenüber. Frau Nelles erläuterte das neue Konzept sehr detailliert und beantwortete zahlreiche Fragen der Studierenden zu diesem wichtigen Punkt. So gab es dann doch mehr Klarheit und das am Ende erfragte Stimmungsbild zum neuen Unterrichtskonzept zeigte ein durchweg positives Bild. Jetzt muss über das Konzept in der Schulkonferenz abgestimmt werden.

5. Pflanzenverkauf an der ARS

Am 2. Mai 2019 fand der Pflanzenverkauf zum fünften Mal statt. Und auch in diesem Jahr fand der Verkauf der Jungpflanzen bei ausnahmslos gutem Wetter am hinteren Eingang vor dem Schulgarten statt. Das lockte natürlich viele „alte“ Stammkunden aus dem benachbarten Wohnviertel als auch zahlreiche neue Kunden an die Verkaufstische. Angeboten wurde ein breites Sortiment von bienenfreundlichen Stauden und Gehölzen bis hin zu Gemüsepflanzen. Viele der angebotenen Pflanzen waren auch für den Balkon geeignet. Der Verkauf wurde ausnahmslos von den Studierenden des Ökologiekurses (3. und 4. Semester) betreut. Insgesamt wurden Pflanzen im Wert von etwa 500 Euro verkauft.

Im Erdgeschoss gab es eine Cafeteria. Von den Studierenden des Vka wurde der Getränke- und Kuchenverkauf für besonders Hungrige und Durstige organisiert und betreut. Bei Preisen von 50 Cent bis 1 Euro waren am Ende etwas über 100 Euro in der Kasse.

Insgesamt war es eine kurzweilige und gelungene Veranstaltung dank des Einsatzes aller beteiligten Studierenden und Lehrkräfte. … Und als hätten wir eine Verabredung mit dem Wetter gehabt – es fing pünktlich zum Ende des Pflanzenverkaufs an zu regnen.