Projekt Schulgarten

An der Südseite unseres Schulgebäudes –  Ecke Dagobertstraße/ Niederichstraße – befindet seit dem Frühjahr 2013 unser Schulgarten.

Aus dem  vernachlässigten Grünstreifen ist unter Mithilfe vieler Studierender und Lehrer der Grundstock eines Gartens entstanden, der in den nächsten Jahren das Schulleben innerhalb und außerhalb des Unterrichts bereichern wird. Dabei soll der Schulgarten nicht nur im Biologieunterricht als Anschauungs- und Untersuchungsobjekt dienen, sondern fächerübergreifend in den Unterricht eingebunden werden. Natürlich ist der Garten auch ein beruhigender, naturnaher Aufenthalts- und Erlebnisraum für die Studierenden und das Kollegium mitten in Köln. Er soll Freude an der Natur vermitteln, natürliche Kreisläufe und Abläufe verständlich machen und letztlich auch ein Verständnis für die Herkunft und Erzeugung unserer Nahrungsmittel wecken.

Der Garten ist in mehrere Gartenräume gegliedert. Die einzelnen Gartenräume sind, angepasst an den historischen Charakter des Schulgebäudes, einheitlich mit Hainbuchenhecken abgetrennt. Alle Gartenräume haben unterschiedliche thematische Schwerpunkte und sind entsprechend auch unterschiedlich bepflanzt.

Die vordere Hälfte des Schulgarten wird hierbei naturnah gestaltet. Hier finden sich neben einheimischen Gehölzen und Stauden auch die Kompoststelle, eine Wiese, Nistkästen und das Insektenhotel. Hieran schließt sich ein Kräutergarten an, der aber gleichermaßen auch Obstgehölze beherbergt.

Im benachbarten Kletterpflanzengarten werden neben den verschiedenen kletternden Gewächsen auch einjährige Sommerblumen gezogen. Den Abschluss bildet der Tropengarten in dem viele große und großblättrige Pflanzen im Sommer ein tropisches Flair erzeugen.

Die Gestaltung und Pflege des Gartens erfolgt überwiegend durch die Studierenden des Wahlpflichtfaches Ökologie. Die Finanzierung des Gartens erfolgt durch Sponsoren, den Verein der Freunde und Förderer der Abendrealschule Köln sowie Spenden aus dem Kollegium.

 

Ein Gedanke zu „Projekt Schulgarten

Schreibe einen Kommentar